Wir fragen nach: Ein Interview mit unserem Schülerpraktikanten Patrick

Für insgesamt drei Wochen darf sich unser Pratikant Patrick ausprobieren und erhält wichtige Einblicke in die Arbeit eines IT-Systemhauses.

Patrick, erzähl doch mal …

E: „Patrick, warum hast du dich bei Compositiv als Schülerpraktikant beworben? Was hat dich angesprochen und was war für dich ausschlaggebend, sich bei uns zu bewerben?“

P: „Zu allererst war es für mich einfach wichtig, dass ich mein künftiges Praktikum bei einem relativ kleinen Betrieb absolvieren kann. Denn ich glaube, dass ich einfach mehr lerne und mitnehme, wenn das Team nicht zu groß ist. Euer Internet-Auftritt hat mich insofern überzeugt, dass ich von Anfang an das Gefühl hatte, bei euch auf offene Ohren zu stoßen und ich eben nicht nur „eine Nummer“ bin, sondern ihr euch auch die nötige Zeit nehmt, um möglichst viel mitzunehmen.“

E: „Wie du ja bestimmt schon erfahren hast, schätzen wir bei Compositiv individuelle und kreative Bewerbungen.
Möchtest du ein paar Worte zu deiner Bewerbung sagen? Was war die Idee dahinter?“

P: „Ich weiß nicht ob meine Bewerbung so wahnsinnig kreativ war. Eigentlich war es zunächst eine normale Standard-Bewerbung. Allerdings mit dem Zusatz, dass sie zum Teil in „binär“ geschrieben war. Damit wollte ich einfach Aufmerksamkeit wecken und ich dachte mir, dass so etwas bei euch, also bei einem IT-Systemhaus, einfach gut aufgehoben wäre. Und ja, es hat ja funktioniert!“

E: „Wie gefallen dir die ersten Tage bei uns? Was gefällt dir ganz besonders gut?“

P: „Erst einmal muss ich sagen, dass die Zeit wirklich super schnell verging. Bevor das Praktikum losging macht man sich ja so seine Gedanken, also „Wie wird das wohl werden?“, „Wie sind die Kollegen“, „Und habe ich mich für das Richtige entschieden?“ usw. Deshalb war für mich auch der erste Tag der entscheidende … Und ich muss sagen, ich bereue meine Entscheidung nicht! Ganz im Gegenteil! Ich kriege hier wirklich viel vom laufenden Betrieb mit und ich durfte sogar einen Techniker zum Kunden begleiten. Ansonsten, ist der Umgang miteinander wirklich toll. Man arbeitet hier nicht nur als Kollegen, sondern als Freunde.“

Patrick, ich bedanke mich für das Interview und wir finden es klasse, dass du bei uns bist!
Wer weiß, vielleicht entscheidest du dich ja nach der Schule für einen unserer Ausbildungsplätze.

Wenn auch Du dich für einen unsere Praktikumsplätze interessierst oder als Azubi starten möchtest, dann schau doch einfach mal auf unsere aktuellen Stellenausschreibungen und informiere dich über unsere Firma und was wir dir bieten.

Top