„Wir kennen unsere Kunden und sie kennen uns“ – Interview mit dem Geschäftsführer und dem technischen Leiter

Verlässlicher Partner für den Mittelstand –
Wie hat alles angefangen, wo kommen wir her und was zeichnet das IT-Systemhaus in Hamburg aus?

Im Interview mit dem Geschäftsführer Matthias und dem technischen Leiter Marvin, erfahren Sie die wichtigsten Stationen unsere Entwicklung, welche Grundwerte compositiv auszeichnen und wie wir in Sachen „Agiliät“ aufgestellt sind.

Eva: compositiv ist als EDV-Spezialist in den ersten 15 Jahren seiner Unternehmensgeschichte stark gewachsen. Welche Meilensteine konnte compositiv in den letzten Jahren verzeichnen, auf was seid ihr besonders stolz?
Matthias:Das stimmt, 2000 bin ich alleine mit ein paar Kommilitonen als freie Mitarbeiter gestartet. Ich bin stolz, dass wir inzwischen natürlich deutlich professioneller am Markt agieren, und trotzdem, bei allen Höhen und Tiefen, weiterhin persönlichen IT-Service leisten. Wir kennen unsere Kunden und sie kennen uns. Mit vielen Kunden bin ich über die gesamte Zeit verbunden, auch wenn ich inzwischen nur noch ganz selten selbst an der Technik arbeite.
Ich freue mich auch, dass meine Kollegen gerne bei uns arbeiten, einen sicheren Job haben und sich bei uns deutlich weiter entwickeln. Marvin hat bei compositiv angefangen, da waren wir gerade zu dritt.
Ein weiterer persönlicher Erfolg für mich ist, dass wir auf der einen Seite eigenkapitalfinanziert gewachsen sind, ich mich aber auf der anderen Seite weitesgehend abdingbar machen kann. Natürlich bin ich für unsere Kunden da und habe vor noch lange diesen Job, den ich liebe, zu machen. Wenn ich aber z.B. einen Unfall haben sollte, wird compositiv weiter arbeiten. Das ist für mich, auch aus meiner Verantwortung unseren Kunden gegenüber, ein beruhigendes Gefühl und ein Punkt, auf den ich lange hingearbeitet habe.“

Marvin:Es hat sich wirklich unheimlich viel zum Positiven gewendet. Gerade in Bezug auf Strukturen, Prozesse und Rollen und der Implementierung eines einheitlichen Ticketsystems. Hier konnten wir unsere Performance und Qualität erheblich erhöhen und sind in der Lage den Kundenanforderungen voll und ganz gerecht zu werden.


Eva: Ein Trend-Thema in der IT-Branche ist „Agilität“. Wie stellt sich compositiv hier auf?
Matthias:Auch wenn wir viel mit Agenturen und Software-Entwicklern zu tun haben, haben wir unsere eigene „agile Arbeitsweise“ in den letzten Jahren hart erarbeitet. Schon immer ist es mir wichtig jeden Fehler, wenn möglich, nur einmal zu machen und compositiv ständig zu verbessern. Da passt das japanische Kaizen – die Kultur der kontinuierlichen Verbesserung – sehr gut zu uns.

Set the Stage: Spielerisch wird die Stimmung der Teilnehmer abgebildet

Set the Stage: Spielerisch wird die Stimmung der Teilnehmer abgebildet

 

Auch wenn ich als Geschäftsführer letztendlich die Verantwortung trage, ist es mir wichtig, dass jeder von uns die Möglichkeit bekommt sich in diesem Sinne einzubringen. Nach einer intensiven Startphase, in der wir uns neu erfunden und unsere expliziten Werte neu erarbeitet und ausgesprochen haben, führen wir jetzt regelmäßig Retrospektiven durch. In diesem Rahmen versuchen wir spielerisch die Themen zu sammeln, die gut und weniger gut gelaufen sind, um im Anschluss die Ursachen zu ergründen. Prämisse ist dabei, dass jeder von uns mit den gegebenen Mitteln, Umständen und Vorgaben sein oder ihr Bestes gibt. Auch wenn es für neue Kollegen häufig erstmal ungewöhnlich ist, hilft uns die Retrospektive zum einen unsere Unternehmensprozesse weiter zu verbessern und  zum anderen gehen wir als Team sehr gestärkt aus solchen Terminen hervor.“

 

Eva: Eine letzte Frage habe ich noch: Wie steht es um die Firmenwerte von compositiv? Welche Eigenschaften beschreiben eure Haltung und Kommunikation gegenüber dem Kunden am besten und was macht compositiv vielleicht anders als die Konkurrenz?
Marvin: „Als hanseatisches Unternehmen ist uns ein ehrlicher und offener Umgang untereinanander und mit den Kunden wichtig, so kommen wir gemeinsam schneller ans Ziel. Was unsere Geschäftsbeziehungen meiner Meinung nach besonders auszeichnen, ist ein verlässlicher, kontinuierlicher und persönlicher Kontakt zu unseren Partnern und Kunden. Dadurch entsteht ein vertrauensvolle Zusammenarbeit, bei der beide wachsen können.“
Matthias: „Da bin ich ganz bei Dir. Ehrlichkeit und Verlässlichkeit sind unabdingbar und spiegeln unsere Haltung sehr gut wieder. Ein weiterer Punkt, der unsere Arbeit kennzeichnet, ist unser Anspruch eine Lösung zu finden, die unseren Kunden einen echten Mehrwert bietet. Daher kommt, unter anderem, auch der Name „compositiv“. Denn Computer können durchaus etwas Positives sein, die die Arbeit und den Alltag erleichtern und manuelle Arbeit abnehmen.“

 

Ich danke euch beiden für eure Zeit und das Interview!

Gerne geben wir auch Ihnen unser Know-how in Sachen IT, EDV und Onlineserver weiter.
Rufen Sie uns einfach an 040 – 609 4349 0 oder nutzen Sie unsere Kontaktformular.

Top