Nachhaltigkeit bei compositiv

„Vielen Unternehmen ist gar nicht bewusst, wieviel CO2-Emmissionen sie verursachen und wo Einsparpotentiale liegen. Eines unserer Ziele als IT-Dienstleister ist es zukunftsorientiert zu handeln. Aus diesem Grund investieren wir einen Teil unseres Erfolges in nachhaltige Entwicklung und Klimaschutzprojekte“

Matthias Krawen, Geschäftsführer von compositiv.

Reduktion von CO2 Emissionen – das tun wir bereits

• Firmenfahrräder anstelle von Fahrten mit dem Auto und mobiles Arbeiten von zuhause

Für Kundeneinsätze in der Region nutzen wir unsere Dienstfahrräder, um so CO2-Emissionen zu verringern. Wir bilden Fahrgemeinschaften, bezuschussen die HVV-Proficard und ermöglichen unseren Mitarbeitern, insbesondere bei langen Fahrtwegen, im Heimbüro zu arbeiten. Es gibt viele solcher Maßnahmen zur Vermeidung von CO2 und sie sind oftmals sehr einfach umzusetzen. Hier bleiben wir aktiv und es werden immer mehr solcher Ideen umgesetzt.

•  Sensibilisierung unserer Mitarbeiter im Umgang mit Energie

Um das Energiebewusstsein unserer Mitarbeiter zu stärken, kommunizieren wir in regelmäßigen Abständen effektive Maßnahmen, die im Alltag leicht umzusetzen sind. Das sind zum Beispiel:

  • Abendliches Abschalten der PCs und Monitore
  • Optimierung der Druckereinstellungen
  • Nutzung des Energiesparmodus

• Umstieg auf erneuerbare Energien

Eines unserer Ziele ist es den Stromverbrauch unserer Rechenzentren weiter zu senken und den Umstieg auf Ökostrom auszuweiten. Bereits jetzt wird ein großer Teil unserer RZ-Infrastruktur mit „Ökostrom“ betrieben. Zusätzlich kommt der Art der Kühlung eine große Bedeutung zu. Hier kühlen wir bereits größtenteils  mit Umgebungsluft.

• Klimaschutz durch CO2-Kompensation

Unser IT-Systemhaus befasst sich intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit und versucht durch die dargestellten Beispiele so effizient wie möglich zu handeln und unser klimaschädliches Verhalten zu reduzieren. Als zusätzliche Maßnahme, losgelöst von unseren betriebsinternen Klimaschutzmaßnahmen, leistet compositiv monatliche CO2-Kompensationszahlungen an atmosfair. Als gemeinnützige Klimaschutzorganisation unterstützt atmosfair Projekte im Bereich Umweltbildung, erneuerbare Energien und Energieeffizienz. 

Fazit und Ausblick

Diese Maßnahmen und Aktivitäten sind wichtiger Bestandteil unserer Geschäftsstrategie. Unser Ziel ist es, diesen Weg weiterzuführen und viele weiteren Strategien zu entwickeln um den Umweltschutz weiter voranzutreiben. Uns interessiert: Welche Ideen und Ziele habt ihr bei euch bereits in den Alltag integriert? Wie gleicht ihr eure CO2-Emissionen aus oder welche Projekte im Bereich Klimaschutz unterstützt ihr?

Wir freuen uns auf eure Ideen und Ansätze und sind gespannt welche Tipps in Sachen Umweltaktivitäten ihr habt.

Top