Gleitjolle FTW!

Kranen vor dem Büro von Compositiv

Kranen vor dem Büro

Nachdem wir zum Jahreswechsel 2014/2015 in unser Büro am Hammer Deich direkt an der Bille gezogen sind, waren wir von der Idee, auf der Bille mehr zu machen, als nur drauf zu schauen, sehr fasiziniert. Und spätestens bei diesem Bild war klar:

Wir brauchen ein Boot!

Ein „Dickschiff“ kommt für uns nicht in Frage. Viele Kollegen lieben zwar das Wasser, haben aber keinen Sportbootführerschein. Außerdem sollte es etwas Sportliches sein, mit dem man nicht nur Wasser und Wind genießen kann, sondern auch mal Gas geben und sich im Zweifel sogar im Wettkampf messen kann.

Die Suche nach dem geeigneten Gefährt

Matthias, begeisterter Jollen-Segler, setzte die Idee schon bald in die Tat um und suchte ein passendes Boot.

Aufgespannter Gennaker im Wind

Aufgespannter Gennaker im Wind

Ein wenig unpraktisch: Unsere Nachbarn vom Elbe Motorboot Club e.V. sind zwar super nett und haben direkten Zugang zum Wasser, allerdings keine Slipanlage, mit der man eine Jolle einfach ins Wasser bringen könnte. Praktischerweise gibt es gleich gegenüber die Ruder-Vereinigung Bille von 1896 e.V., die zwar mit Segeln nichts am Hut haben, dafür aber eine kleine Slipanlage und dabei genauso nett wie die Leute vom EMC sind.

Auch das Boot war schnell gefunden, eine RS Vareo erfüllt die Anforderungen und passt ins Budget. Gebraucht steht sie bei Onsail, der deutschen Vertretung vom Hersteller, ist sehr gut erhalten und mit 68kg Gewicht aus GFK sportlich gehalten. Grundsätzlich ist die RS Vareo eine Einhandjolle, man kann sie jedoch auch zu zweit segeln. Auch wenn sie ein sportliches Boot ist und man keinen Kasten Bier oder ähnliches unterkriegen kann, kann man sie doch mit ein wenig Übung beherrschen, wenn man bisher nur behäbiger Boote gewohnt war. Und: Sie hat einen Gennaker, mit dem man richtig Gas geben kann! 🙂

RS Vareo noch im Trockenen bei der Besichtigung

RS Vareo noch im Trockenen

Hier ein paar technische Daten:

  • Länge: 4,25m
  • Mylar Großsegel mit 8,8 m² Fläche
  • Gennaker mit 10 m² Fläche
  • Segelnummer 220
  • Spassfaktor: riesig

Durch das geringe Gewicht und den strassenzugelassenen Trailer mit insgesamt deutlich unter 300 kg Gewicht, ist die Jolle sehr mobil. So segelt Compositiv nicht nur an der Bille, sondern z.B. auch an der Dove Elbe und natürlich auf der Elbe selbst, z.B. von Blankenese oder Jork aus.

Die Firmenjolle ist in wenigen Minuten fertig für den Transport

Die Firmenjolle ist in wenigen Minuten fertig für den Transport

Wollen Sie mit uns Kurs setzen, haben Fragen zur RS Vareo oder dem Segeln auf der Bille, dann wenden Sie sich gerne an uns.

 

Top